Verlag > Technische Sicherheit > Aktuell
   

News

03.07.2019

Sommerzeit: Sicher mit dem Auto unterwegs

Sommerhitze kann beim Autofahren gefährlich werden – sei es auf dem Arbeitsweg oder in der Freizeit. Gute Vorbereitung und rücksichtsvolle Fahrweise sind gefragt. Die Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik (BGHW) gibt Tipps, um auch in der warmen Jahreszeit sicher ans Ziel zu kommen.

Sicherheit geht vor
„Grundsätzlich ist es ratsam, im Straßenverkehr so umsichtig und rücksichtsvoll wie möglich zu fahren. Gerade bei Hitze sollte man mit den Fehlern der anderen rechnen“, sagt Ulrich Süßner, Referatsleiter Verkehrssicherheit und Transport bei der BGHW. Die Devise lautet: gelassen sein und defensiv fahren, denn Sicherheit geht vor.

Durchlüften und vor Sonne schützen
Vor der Fahrt ein Muss: das Auto gut durchlüften! Dazu die Türen aufmachen, damit die gestaute Hitze entweichen kann.

Reifendruck am besten „kalt“ kontrollieren
Der richtige Reifendruck ist entscheidend für das Fahrverhalten des Autos und damit für die Sicherheit der Insassen. Die Regel lautet: den Reifendruck am besten überprüfen, wenn der Reifen noch „kalt“ ist.

Ausreichend trinken und rasten
Gerade im Sommer ist es wichtig, genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen, damit der Kreislauf in Schwung bleibt. Ausreichend Trinkvorräte gehören in jedes Auto – am besten Wasser.

Klimaanlage richtig einstellen
Eine Klimaanlage muss richtig eingestellt sein, damit der Kühleffekt nicht zur Unterkühlung führt. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) empfiehlt eine Temperatur von 21 bis 23 Grad Celsius.

Wiese und Wald: Achtung Brandgefahr!
Apropos Brandgefahr: Im Sommer sollte das Auto nicht auf Wiesen, Feldern oder im Wald geparkt werden. Denn trockenes, vor allem hoch stehendes Gras sowie Gehölz kann sich durch einen heißen Katalysator oder Auspuff schnell entzünden und ein Feuer entfachen.

Weitere Informationen unter www.bghw.de



IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019