Verlag > Technische Sicherheit > Aktuell
   

News

03.05.2019

Weniger Komponenten für eine zeitsparende Installation

Bei Arbeiten an Windkraftanlagen, Telekommunikationseinrichtungen oder in der Industrie sind sichere und schnell zu montierende Steigschutzlösungen gefragt. Die neue Generation des Drahtseil Steigschutzsystems benötigt bei üblichen Systemaufbauten bis zu 72 Prozent weniger Bauteile als das Vorgängermodell. Das bedeutet eine entsprechend kürzere Zeit für die Projektierung sowie Installation und bringt eine erhebliche Kosten- und Gewichtsersparnis mit sich. Das ebenfalls neue, vorkonfigurierte Drahtseil ist wartungsfrei und zeichnet sich dank der hochfesten Stahlkonstruktion durch seine Langlebigkeit aus. Besonders flexibel in der Installation: Die Montagehalterungen können an einer Vielzahl von Leitertypen mit verschiedenen Sprossenabständen- und formen montiert werden. Ein integrierter Anschlagpunkt dient zur schnellen und zuverlässigen Sicherung beim Einstieg.

Der ebenfalls neue 3M DBI-SALA Lad-Saf X3 Steigschutzläufer ist ausschließlich für die Verwendung mit 9,5mm-Seil vorgesehen und bietet einen doppelten Sicherheitsmechanismus. Als Teil eines permanent installierten Steigschutzsystems wurde der Steigschutzläufer für verschiedenste Arten und Längen von Leitern entwickelt. Der Lad-Saf X3 Steigschutzläufer verbindet das Drahtseil mit dem Auffanggurt und läuft frei beim Auf- und Abstieg am Drahtseil.

Sobald der Steigschutzläufer auf dem Drahtseil befestigt ist, hat der Anwender die Hände frei und ist beim Auf- und Abstieg vollständig gesichert. Im Falle eines Sturzes löst der Falldämpfer aus und fängt den Stoß ab. Auch wenn einer der beiden Sicherheitsmechanismen versagen sollte, löst der andere aus und sorgt somit für doppelte Sicherheit. Gleichzeitig ist ein einfaches Anschlagen gewährleistet: Der Lad-Saf X3 kann mit lediglich einer Hand auf dem Drahtseil befestigt und an jeder Stelle im System abgenommen werden.

Das neue Lad-Saf Steigschutzsystem mit den Steigschutzläufern X2 und X3 entspricht den aktuellen Standards EN353:1:2014 und ANSI Z359.19. Es kommt in einer Vielzahl von Branchen zum Einsatz, von Windenergie über Telekommunikation bis hin zu Energieversorgern und Montage- oder Wartungsprojekten in der Industrie.

Weitere Informationen unter www.3M.com/FallProtection.



IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019