Verlag > Technische Sicherheit > Aktuell
   

News

20.09.2019

Garantierte Sicherheit an der Laderampe

Die Firma My Intralogistik aus Westerstetten hat einen elektronischen Unterlegkeil entwickelt, der das Wegrollen von Lkws und damit schwere Unfälle verhindert.

Praktiker zählen Verladezonen längst zu den gefährlichen Hotspots der Logistik. Wenig erstaunlich also, dass Vorschrift Nummer 70 der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung klare Forderungen stellt. Demnach muss beim Be- und Entladen von Lkws sichergestellt werden, dass diese nicht fortrollen können. Doch das Betätigen der Feststellbremse reicht dazu meist nicht aus.

Eine Lösung der My Intralogistik gewährleistet Gesundheitsschutz und Sicherheit deshalb mit einem anwenderfreundlichen System, indem immer ein Unterlegkeil verwendet wird. Beim Keilstop handelt es sich um einen elektronischen Unterlegkeil. Der robuste und ergonomische Radkeil aus Stahl verfügt über eine Sensoreinheit und ein elastisches Spiralkabel. Dieses verbindet ihn mit dem innen liegenden Bedienterminal und zugleich mit dem Tor. Solange der Lkw-Fahrer den Keil nicht korrekt unterlegt, geht das Tor nicht auf.
Eine Außenampel weist den Lkw-Fahrer darauf hin, dass er den Keil unterlegen oder entfernen darf; sie signalisiert ihm vor allem, wann er ihn nicht wegnehmen darf. In der Halle zeigt eine weitere Kontrollleuchte an, ob der Keilstop ordnungsgemäß am Reifen positioniert wurde. Sobald der Keil unautorisiert vom Rad entfernt wird, warnen ein Lichtsignal und eine Sirene den Lageristen.

Weitere Informationen im Internet unter www.myintralogistik.de



IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019