Verlag > Technische Sicherheit > Artikel
   

Technische Sicherheit - Ausgabe 9/2019

Der Puck macht „pling“!

Im folgenden Beitrag wird am Beispiel eines Air-Hockey Tischs die akustische Ereigniserkennung auf Basis von Luftschallanalyse und maschinellem Lernen gezeigt. Gegenstände können anhand ihrer Beschaffenheit – seien es die Oberfläche, das Material, die Struktur – und ihrer daraus resultierenden akustischen Eigenschaften automatisiert in Echtzeit erkannt werden. Im beispielhaften Anwendungsfall geht es darum, unterschiedliche Puks anhand ihres akustischen Fingerabdrucks zu erkennen. Anwendung findet die Technologie z. B. in der In-Line Qualitätssicherung und bei Predictive Maintenance Szenarien in der Industrie. Hier kann ein bestehendes Messsystem durch akustische Überwachung noch genauere Informationen über die Qualität und den Zustand von Produkten oder Prozessen liefern, oder als gänzlich eigenständiges Monitoringsystem eingesetzt werden. Der Beitrag geht weiter auf den Einsatz akustischer Sensorik zur vorausschauenden Wartung, End-of-Line- sowie In-Line-Qualitätssicherung mit Künstlicher Intelligenz ein.

Autor(en):
Kepplinger, S.; Krüger, T.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
Technische Sicherheit 9/2019, Seite 41-45
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019