Verlag > Technische Sicherheit > Artikel
   

Technische Sicherheit - Ausgabe 7-8/2019

Pulververarbeitung unter Staub- und Gas-Ex-Bedingungen

Bei der Verarbeitung von Pulvern treten häufig explosionsfähige Stäube auf. Damit es zu keiner Staubexplosion kommt, müssen konkrete Maßnahmen getroffen werden, die weit über das Vermeiden elektrischer Zündfunken hinausgehen. In fließenden Pulvern kommt es aufgrund statischer Elektrizität zu Ladungstrennungen. Der Ladungsausgleich erzeugt Funken, die gefährlich werden können. Doch dieses Problem ist beherrschbar: Mit einem System, welches das Pulver staubfrei unter kontrollierten Bedingungen in den Prozess einsaugt, damit es sicher weiterverarbeitet werden kann.

Autor(en):
Jacob, H.-J.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
Technische Sicherheit 7-8/2019, Seite 21-23
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2020