Verlag > Technische Sicherheit > Artikel
   

Technische Sicherheit - Ausgabe 10/2018

Millimeterwellen zur strukturellen Überwachung von Rotorblättern von Windenergieanlagen

Rotorblätter von Windenergieanlagen (WEA) mit Längen von über 60 m und einem Gewicht von über 10 Tonnen gehören zu den am stärksten dynamisch beanspruchten technischen Strukturen. Die Überwachung derart großer rotierender Komponenten während des Betriebs stellt eine große Herausforderung dar. Eine vielversprechende Methode sind Millimeterwellenradarsysteme, welche eine gute Ortsauflösung bei ausreichendem Durchdringungsvermögen für große Faserverbundstrukturen wie Rotorblätter von WEA aufweisen. Dabei sind Millimeterwellen ungefährlich für Mensch und Tier.

Autor(en):
Nuber, A.; Moll, J.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
Technische Sicherheit 10/2018, Seite 39-42
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2018