Verlag > Technische Sicherheit > Artikel
   

Technische Sicherheit - Ausgabe 6/2018

Verkannte Gefahr: Fehlerströme

Für viele Anwendungsbereiche sind Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen bzw. FI-Schutzschalter mit Bemessungsfehlerströmen von maximal 30 mA schon seit Jahren Pflicht. Trotzdem haben sich die lebensrettenden Schutzgeräte, die den Strom im Fehlerfall umgehend sicher abschalten, immer noch nicht lückenlos durchgesetzt. Dabei ist ihr Einsatz angesichts neuer Anforderungen wichtiger denn je: So zeigen zum Beispiel moderne Elektrogeräte oft andere Charakteristika hinsichtlich der Stromaufnahme als frühere, etwa durch Frequenzumrichter in Waschmaschinen oder Schaltnetzteile bei Fernsehern, PCs oder LED-Lampen.

Autor(en):
Lehmann, O.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
Technische Sicherheit 6/2018, Seite 14-16
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2018