Verlag > Technische Sicherheit > Artikel
   

Technische Sicherheit - Ausgabe 9/2015

Umgebungsbedingte Gefahrenquellen Wind, Schnee- und Eislasten

In Deutschland sind Unwetterrisiken als „umgebungsbedingte Gefahrenquellen“ schon immer von der Störfall-Verordnung abgedeckt worden. Besondere Aufmerksamkeit hatte dies in der Vergangenheit nicht gefunden, zumal es auch relativ wenige spektakuläre Schadensfälle in diesem Bereich gab. Extreme Wetterereignisse haben aber in den letzten Jahren für jeden erkennbar zugenommen. Dies sowie die allgemeine Diskussion über einen Klimawandel und beginnende Regelungsaktivitäten in der EU zu dieser Thematik führten zur Bitte des Bundesumweltministeriums an die Kommission für Anlagensicherheit (KAS), die allgemein formulierten Pflichten der Störfall-Verordnung in Technischen Regeln für Anlagensicherheit (TRAS) zu konkretisieren.

Autor(en):
Jochum, C.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
Technische Sicherheit 9/2015, Seite 28-30
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2020