Verlag > Technische Sicherheit > Artikel
   

Technische Sicherheit - Ausgabe 3/2014

DIN 15185-2: Eine Sicherheitsnorm mit zusätzlichen Anforderungen für Flurförderzeuge im Schmalgang

Die Arbeitsstättenverordnung fordert im Anhang „Anforderungen an Arbeitsstätten“ Abschnitt 1.8 Absatz 3, dass – sofern Transportmittel auf Verkehrswegen eingesetzt werden – für Fußgänger ein ausreichender Sicherheitsabstand gewahrt werden muss. Zur Vermeidung der Quetschgefahr für den Körper beträgt dieser Sicherheitsabstand mindestens 500 mm (siehe DIN EN 349). Die deutsche Norm DIN 15185-2 zeigt Möglichkeiten auf, durch welche Maßnahmen ein ausreichender Personenschutz erzielt werden kann, wenn die Sicherheitsabstände beim Einsatz leitliniengeführter Flurförderzeuge in Regalgängen systembedingt nicht eingehalten werden.

Autor(en):
Trabold, R. J.; Scherb, A.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
Technische Sicherheit 3/2014, Seite 18-19
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2020