Verlag > Technische Sicherheit > Aktuell
   

News

12.07.2017

Tschechien beteiligt deutsche Öffentlichkeit am Konzept zur Atommüll-Entsorgung

Im Rahmen einer grenzüberschreitenden Strategischen Umweltprüfung (SUP) beteiligt Tschechien die Öffentlichkeit an der Erstellung seines Konzepts zur Entsorgung radioaktiver Abfälle. Bis zum 18. August 2017 können Bürger auch aus Deutschland bei der zuständigen tschechischen Behörde Stellungnahmen bzw. Eingaben einreichen.

Bürger können die von der Tschechischen Republik übersandten Unterlagen auf den Internetseiten des Bundesumweltministeriums unter www.bmub.bund.de/P4684 herunterladen. Zudem können die SUP-Unterlagen bis zum 18. August 2017 an folgenden Stellen eingesehen werden:

- Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (Bibliothek Dienstsitz Berlin), Stresemannstraße 128-130, 10117 Berlin, Mo. – Fr. 8:30 bis 15:00 Uhr
- Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (Bibliothek Dienstsitz Bonn), Robert-Schuman-Platz 3, 53175 Bonn, Mo. – Do. 8:30 bis 16:00 Uhr und Fr 8:30 bis 15:00 Uhr
- Stellungnahmen bzw. Eingaben können in deutscher Sprache auf dem Postweg eingereicht werden an (für die oben genannte Frist ist der Eingang maßgeblich):
- Ministry of the Environment/ Ministerstvo životního prostředí Department of EIA and IPPC Vrsovicka 65 100 10 Praha 10, Tschechische Republik.

Alternativ besteht die Möglichkeit, Stellungnahmen bzw. Eingaben per E-Mail an pos-ta@mzp.cz zu versenden.

Gerne können Sie eine Kopie Ihrer Stellungnahme bzw. Eingabe auch an das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Referat RS III 2, Robert-Schuman-Platz 3, 53175 Bonn, oder in elektronischer Form an SUP-Entsorgungskonzept-CZ@bmub.bund.de senden.

www.bmub-bund.de




IMPRESSUM  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2017