Verlag > Technische Sicherheit > Aktuell
   

News

14.11.2017

SafeInno-Förderprojekt soll Atemschutz sicherer machen

Wertvolle Erkenntnisse für die Sicherheit von Anwendern im Bereich der Feuerwehren verspricht ein aktuelles Forschungsprojekt zur „Thermischen Widerstandsfähigkeit und Funktionsfähigkeit von Pressluftatmern“. Das Vorhaben wurde u. a. von der Stiftung „ SafeInno“ gefördert und von der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e.V. (vfdb) begleitet. Ziel war es, Schwachstellen von Pressluftatmern zu erkennen und für die Überarbeitung der geltenden Normen angemessene technische Anforderungen zu definieren und so Unfällen vorzubeugen. Die technische Entwicklung und Normung der Atemschutzgeräte hat im Laufe der vergangenen Jahrzehnte viele Vorteile, aber auch Risiken mit sich gebracht. Die Geräte sind beispielsweise leichter, aber auch sensibler geworden. Die bestehenden internationalen Normen für persönliche Schutzausrüstung decken nach den Erfahrungen der Feuerwehren nicht mehr das aktuelle Anforderungsprofil ab. Entsprechend werden Ergänzungen und Veränderungen der Standards für die thermische Prüfung von Pressluftatmern auf ISO-Ebene und parallel auf EN-Ebene vorgeschlagen. Bei den EN-Normen wird darauf hingewiesen, dass sie zwar als Einzelteilnormen noch Bestand haben, es ist derzeit aber nicht absehbar, wie lange diese noch marktrelevant sein werden.  Die gewonnenen Erkenntnisse sollen aufgearbeitet und auf der vfdb-Jahresfachtagung 2019 vorgetragen werden.  

www.vfdb.de



IMPRESSUM  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2017