Verlag > Technische Sicherheit > Artikel
   

Technische Sicherheit - Ausgabe 6/2013

Zerstörungsfreie Prüfungen in der Instandhaltung von Lagertanks und erdverlegten oder schwer zugänglichen Rohrleitungen

Beim Umgang mit wassergefährdenden Stoffen müssen Anlagen zum Lagern, Abfüllen, Herstellen und Behandeln wassergefährdender Stoffe nach § 62 Wasserhaushaltsgesetz (WHG) so unterhalten und betrieben werden, dass eine Verunreinigung der Gewässer vermieden wird. Hierzu hat die Bundesregierung im März 2010 eine „Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen“ erlassen, in der dem Betreiber bestimmte Pflichten auferlegt werden. Applus RTD hat mit seinem Kooperationspartner KontrollTechnik Prüftechniken entwickelt, die es ermöglichen, umfassende Prüfungen und Bewertungen nach z. B. EEMUA 159 und API 653 durchzuführen. Die Prüfungen können teilweise während des Betriebs oder nach erfolgter Reinigung der Lagerstätten erfolgen. Die verschiedenen Prüfsysteme werden nachfolgend vorgestellt.

Autor(en):
Dix, R.; Kelb, W.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
Technische Sicherheit 6/2013, Seite 10-16
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2016