Verlag > Technische Sicherheit > Artikel
   

Technische Sicherheit - Ausgabe 4/2013

Individueller Gehörschutz

Innovative Methoden zum Nachweis der Schutzwirkung in der betrieblichen Praxis

Die Einführung von maximal zulässigen Expositionswerten als zulässige Grenzen der Lärmexposition unter Berücksichtigung des persönlichen Gehörschutzes führte zu einer entscheidenden Verbesserung des Niveaus der Gehörschutzversorgung. Voraussetzung ist jedoch eine gezielte Auswahl und kontrollierte Benutzung der Gehörschützer.

Autor(en):
Sickert, P.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
Technische Sicherheit 4/2013, Seite 45-48
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2016