Verlag > Technische Sicherheit > Artikel
   

Technische Sicherheit - Ausgabe 4/2013

Verwendung von Persönlicher Schutzausrüstung in explosionsgefährdeten Bereichen

Beispiel: PSA gegen Absturz

Die ATEX-Richtlinie schließt Persönliche Schutzausrüstung (PSA) aus ihrem Anwendungsbereich aus. In der PSA-Richtlinie werden beim Einsatz in explosionsfähiger Atmosphäre nur Anforderungen an die Vermeidung von Zündquellen gestellt. Für die Verwendung von PSA in explosionsgefährdeten Bereichen stellt sich daher die Frage, welche Anforderungen hinsichtlich des Explosionsschutzes erfüllt werden müssen.

Autor(en):
Simanski, H. C.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
Technische Sicherheit 4/2013, Seite 40-42
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2016