Verlag > Technische Sicherheit > Artikel
   

Technische Sicherheit - Ausgabe 9/2012

Gefahren bei Busbränden – Empfehlungen zur Verbesserung der Sicherheit

Der schwere Busbrand 2008 in der Nähe von Hannover, bei dem 20 der 32 Fahrgäste ums Leben kamen, hat gezeigt, dass die aktuellen Brandschutzvorschriften für Busse die Selbstrettung der Passagiere nicht gewährleisten können. In einem von der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) geförderten Forschungsprojekt wurden die aktuellen Brandschutzvorschriften untersucht und Empfehlungen zur Verbesserung der Brandsicherheit in Bussen entwickelt. Es wurden zahlreiche Versuche im kleineren Maßstab an Busmaterialien durchgeführt und Vergleiche zu den Anforderungen an Schienenfahrzeuge gezogen sowie Versuche im Realmaßstab an Bussitzen und im Motorraum eines Linienbusses. Begleitend zu den experimentellen Untersuchungen wurden Brandverläufe berechnet, um besonders gefährliche Szenarien zu identifizieren und mögliche Maßnahmen zu untersuchen.

Autor(en):
Hofmann-Böllinghaus, A.; Dülsen, S.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
Technische Sicherheit 9/2012, Seite 33-40
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2016