Verlag > Technische Sicherheit > Artikel
   

Technische Sicherheit - Ausgabe 9/2012

Neue Brandgefahr im Betrieb: Lithiumbatterien und -akkumulatoren

Nahezu jeder Brandschutzbeauftragte und jeder Feuerwehrangehörige kennt Metallbrände aus Demonstrationsversuchen im Rahmen seiner Ausbildung: Gleißend helles Licht, hohe Temperaturen und spektakuläre Reaktionen mit Wasser bleiben jedem in Erinnerung, der bei diesen Versuchen anwesend war. Jeder lernt, dass Leichtmetallbrände mit Wasser praktisch nicht zu löschen sind. Im Gegenteil, die Reaktion mit Wasser führt zu einer erheblichen Brandausweitung. Daher ist es nachvollziehbar, dass Brandschutzbeauftragte verunsichert sind, wenn lithiumhaltige Energiespeicher im Unternehmen eingesetzt werden. Der Beitrag geht der Frage nach wie gefährlich diese Energiespeicher im Brandfall wirklich sind.

Autor(en):
Lambotte, S.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
Technische Sicherheit 9/2012, Seite 10-13
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2016