Verlag > Technische Sicherheit > Artikel
   

Technische Sicherheit - Ausgabe 9/2012

Trinkwasserschutz kontra Brandschutz? – Probleme und Anforderungen beim Anschluss von Feuerlöschanlagen an Trinkwasser-Installationen

Zahlreiche Feuerlöschanlagen in Gebäuden (z. B. Sprinkleranlagen, Wandhydrantenanlagen) sind ständig mit Wasser gefüllt und unmittelbar (direkt) an die Trinkwasser-Installation angeschlossen. Eine Stagnation des Löschwassers kann hier zu einer Vermehrung von Mikroorganismen führen, wobei die Gefahr der Beeinträchtigung des Trinkwassers auch beim Einbau von Rohrtrennern besteht. Im Beitrag werden das potenzielle Risiko einer Gefährdung erörtert, die Anforderungen des gesetzlichen und technischen Regelwerks zusammengefasst sowie Lösungsmöglichkeiten für die Anlagen im Bestand angesprochen. Darüber hinaus wird der rechtlichen Frage nachgegangen, inwieweit für nicht anforderungsgerechte Anlagen ein Bestandsschutz vorliegt.

Autor(en):
Sinder, C.; Schmidt, A.; Ernst, H.; Pesenacker, K.; Hardt, H.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
Technische Sicherheit 9/2012, Seite 21-25
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2016