Verlag > Technische Sicherheit > Artikel
   

Technische Sicherheit - Ausgabe 7-8/2012

Messung und Beurteilung von Ultraschallgeräuschen am Arbeitsplatz

Ultraschall kommt heute in vielen Bereichen der industriellen Produktion zur Anwendung, z. B. zum Reinigen, Schweißen, Bohren und Schneiden. Dabei entstehen an den zugehörigen Arbeitsplätzen i. d. R. tonale Geräuschbelastungen mit mehr oder weniger bedeutenden Anteilen bei Ultraschallfrequenzen wie auch im Hörfrequenzbereich. Da handelsübliche Schallpegelmesser nur für die Erfassung von Geräuschen im Hörschallbereich ausgelegt sind, sind diese Messgeräte nicht ohne Weiteres für die entsprechenden Messungen an Ultraschallanlagen einzusetzen. Erfahrungsgemäß können sich dabei je nach Schallpegelmesser deutlich abweichende Messwerte ergeben.

Autor(en):
Maue, J. H.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
Technische Sicherheit 7-8/2012, Seite 51-55
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2016