Verlag > Technische Sicherheit > Artikel
   

Technische Sicherheit - Ausgabe 6/2012

Sichere Gebrauchtmaschinen bereitstellen – Der Handel mit Gebrauchtmaschinen im Rahmen des Produktsicherheitsgesetzes (ProdSG)

Gebrauchtmaschinen wurden und werden am Markt gehandelt, verleast, verliehen oder auch verschenkt. Das harmonisierte europäische Recht regelt nur einige wenige Fälle des Handels mit Gebrauchtmaschinen. Der Rest der Regelungen bleibt den Mitgliedstaaten selbst überlassen. Deutschland hat mit dem Produktsicherheitsgesetz (ProdSG) eine umfassende Regelung getroffen. Der neue Produktbegriff erfasst zum einen erheblich mehr Gebrauchtmaschinen als das aufgehobene Geräte- und Produktsicherheitsgesetz (GPSG), indem er u. a. auch den Bereich der unvollständigen Maschinen abdeckt. Zum anderen werden in allen Fällen nunmehr sichere Maschinen verlangt, auch wenn die Konkretisierung der geforderten Sicherheit fehlt.

Autor(en):
Ostermann, H.-J.; Moritz, D.; Geiß, J.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
Technische Sicherheit 6/2012, Seite 39-41
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2016