Verlag > Technische Sicherheit > Artikel
   

Technische Sicherheit - Ausgabe 3/2012

Bildschirmarbeit in der Produktion ergonomisch gestalten

Die Arbeit an Bildschirm-Rechner-Einheiten erhielt neben dem klassischen Arbeitsfeld im Büro in den letzten zehn Jahren rasanten Einzug in weitere Bereiche, wie z. B. in Produktionshallen und in der Logistik. Aufgrund dieser dynamischen Entwicklung werden die Bildschirmarbeitsplätze hierzu häufig nur provisorisch eingerichtet, ohne die ergonomischen Grundsätze sowohl bei der Arbeitsplatzgestaltung als auch bei der Gestaltung des Bildschirmgeräts selbst zu beachten. Im Lauf der Arbeitsjahre werden diese Arbeitsplätze und das Aufgabenspektrum an ihnen oft um weitere Einheiten ergänzt, sodass sich die Beschäftigten mit verschiedenen Bedienoberflächen und unterschiedlicher Software an den Rechnern bei immer kleiner werdenden Arbeitsflächen auseinandersetzen müssen. Häufig lassen sich die ursprünglich für den Bürobereich erarbeiteten Gestaltungslösungen nicht direkt auf den Produktionsbereich übertragen. Die Beschäftigten sind aber meist mindestens ebenso starken Belastungen am Bildschirmgerät ausgesetzt wie im Büro. Daher müssen gleichwertige und doch aufgabenbezogene Maßnahmen entsprechend den ergonomischen Grundsätzen getroffen werden.

Autor(en):
Lafrenz, B.; Adolph, L.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
Technische Sicherheit 3/2012, Seite 42-45
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2016