Verlag > Technische Sicherheit > Artikel
   

Technische Sicherheit - Ausgabe 3/2012

Neuregelung der Inverkehrbringung von ortsbeweglichen Druckgeräten

Seit 1. Juli 2011 gilt in der Europäischen Union eine neue Regelung zum Inverkehrbringen sowie zu den wiederkehrenden Prüfungen von ortsbeweglichen Druckgeräten. Die neue Richtlinie über die Beförderung gefährlicher Güter im Binnenland 2008/68/EG ersetzt bislang sich zum Teil widersprechende Vorschriften und schafft für Hersteller, Betreiber und Prüfstellen Rechtssicherheit. Dies reduziert den Abstimmungsaufwand, spart Zeit und damit Kosten. Die Prüfstellen sind als notifizierte Stelle für die Baumusterprüfung bei der Konformitätsbewertung verantwortlich. Zudem sind sie bestellt, um die wiederkehrenden außerordentlichen Prüfungen und Zwischenprüfungen vorzunehmen. Diese können auch von einem betriebseigenen Prüfdienst vorgenommen werden, wenn dazu die Genehmigung der eingeschalteten Prüfstelle vorliegt.

Autor(en):
Klaas, R.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
Technische Sicherheit 3/2012, Seite 17-18
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2016