Verlag > Technische Sicherheit > Artikel
   

Technische Sicherheit - Ausgabe 10/2011

Die Risikoanalyse mittels Konsequenz und Eintrittswahrscheinlichkeit – Teil 1

Methodik am Beispiel des Druckbehälterversagens – Teil 1: Konsequenz

Das mit steigenden Benzinpreisen zunehmende Interesse an erdgasbetriebenen Kraftfahrzeugen führt zu Diskussionen über die Vor- und Nachteile dieser Technik. Hierbei steht die Sicherheit, die mithilfe von Risikobetrachtungen diskutiert werden kann, im Vordergrund. Da erdgas- und benzinbetriebenen Fahrzeugen unterschiedliche Technologien zugrunde liegen, ist ein Vergleich der Sicherheit nicht ohne Weiteres möglich. Daher ist es notwendig, sie methodisch zu vereinheitlichen, indem das Risiko bezüglich der Bestandteile Konsequenz und Eintrittswahrscheinlichkeit analysiert wird. Hierzu werden im Folgenden mögliche Konsequenzen aus dem Versagen von Druckbehältern beschrieben und die zugehörenden Eintrittswahrscheinlichkeiten ermittelt.

Autor(en):
Ganz, C.; Deuerler, F.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
Technische Sicherheit 10/2011, Seite 53-57
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2016