Verlag > Technische Sicherheit > Artikel
   

Technische Sicherheit - Ausgabe 3/2011

Additive im Rohöl – Ein neuer Ansatz zur Vermeidung eines Boilover

Tankbrände sind seltene, meist sehr schwerwiegende Unglücksfälle bei der Rohöllagerung. Die größte Gefahr resultiert dabei vom Auswurf brennenden Materials aus dem Tankbehälter. Im Rahmen eines Forschungsprojekts sollte ein Verfahren entwickelt werden, um einen Boilover zu vermeiden bzw. seine Auswirkungen zu minimieren. Ein Ansatzpunkt basiert auf der Zugabe von Zusatzstoffen, die in das hetero-azeotrope Siedeverhalten der im Rohöl vorliegenden Komponenten im Brandfall eingreifen. Bereits der Einsatz geringster Mengen des Zusatzstoffs zögert den Zeitpunkt bis zum Eintritt des Boilover hinaus und mindert auch die Intensität des Rohölauswurfs deutlich.

Autor(en):
Gosewinkel, M.; Dworschak, R.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
Technische Sicherheit 3/2011, Seite 24-30
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2016